Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Konstruktionen vergeschlechtlichter Professionalität in Diskussionen elementarpädagogischer Fachkräfte – eine Analyseheuristik

  • Der Beitrag stellt ein Analysemodell zur Untersuchung situierter diskursiver Praktiken vor. Kontext der Untersuchung ist eine DFG-geförderte Forschung, die Elementarpädagogik und Sozialpädagogische Familienhilfe bezogen auf Prozesse der Vergeschlechtlichung kontrastierend in den Blick nimmt und auf die Diskussion zu ‚mehr Männern in Erziehungsberufen‘ rekurriert. Die Autor*innen fragen nach den diskursiven Verknüpfungen von Geschlecht und Professionalität und den damit verbundenen (Neu)Ordnungen des Wissens.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Author:Susann Fegter, Kim-Patrick Sabla-Dimitrov
URN:https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:hil2-opus4-12778
DOI:https://doi.org/10.18442/falki-4-1-4
Parent Title (German):Schwerpunkt: Diskursanalyse
Series (Serial Number):Fallarchiv Kindheitspädagogische Forschung (4.1.4)
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2021
Date of first Publication:2021/12/07
Publishing Institution:Universitätsverlag Hildesheim
Release Date:2021/12/07
Page Number:29
DDC classes:300 Sozialwissenschaften / 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
300 Sozialwissenschaften / 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen / 372 Primar- und Elementarbildung
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0