Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 7 of 8
Back to Result List

Kontrollierte Sprache und Leichte Sprache - Ein linguistischer Vergleich

  • Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Vergleich der Konzepte “Kontrollierte Sprache” und “Leichte Sprache”. Ihre künstliche Entstehung und ihr reduzierter Charakter weisen bereits auf mögliche Konformität hin, weshalb es hier gilt, genauer hinzuschauen und zu untersuchen, inwiefern die Ansätze zur Sprachoptimierung in ihren Leitlinien, Zielsetzungen und AdressatInnen übereinstimmen oder sich unterscheiden – nicht zuletzt weil sich die Konzepte vermehrt in ihren Zielgruppen überschneiden und die Forderung nach erhöhter Adressatenorientierung insbesondere in der Technischen Dokumentation lauter wird. Nach einer einführenden Darstellung der Sprachoptimierung und der Verständlichkeitstheorien soll es in einem zweiten Teil um die Charakterisierung der beiden Konzepte gehen. Hierbei werden Inhalte, Ziele sowie ihre Adressaten beleuchtet, um daraufhin mit der Maßgabe der herausgearbeiteten Verständlichkeitskriterien spezifische Eigenschaften, Gemeinsamkeiten und ggf. auch Widersprüche identifizieren zu können. Zum Schluss gilt es, die Schnittstelle der beiden Konzepte darzulegen, um einen Ausblick über einen kombinierten Ansatz von Kontrollierter und Leichter Sprache geben zu können. Schlüsselwörter: Kontrollierte Sprache, Leichte Sprache, Sprachoptimierung, Verständlichkeit

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Author:Noor Alkhalil
URN:https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:hil2-opus4-5974
Place of publication:Hildesheim
Advisor:Christiane Maaß, Franziska Heidrich
Document Type:Study Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Release Date:2017/01/26
Tag:Kontrollierte Sprache
Pagenumber:72 Seiten
Institutes:Fachbereich III
DDC classes:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik / 400 Sprache
Collections:Barrierefreie Kommunikation
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0