Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 10 of 10
Back to Result List

Sich fremd bleiben oder Vielfalt leben - Überwinden von Vorurteilen angesichts von Islamfeindlichkeit durch Dialog und Anerkennung

  • Vorherrschende Bilder, vermeintliches Wissen und pauschalisierende Aussagen gehören zum Alltag vieler Muslime und Musliminnen in Deutschland. Diese Vorurteile, die Islamfeindlichkeit in dem Land hervorbringen, gilt es, mit einem angemessenen Weg zu vermeiden. Die Arbeit beschäftigt sich mit der Lösung des großen Problems: dem Dialog zwischen Christen und Christinnen und Muslimen und Musliminnen, durch den gegenseitige Anerkennung und ein friedliches Zusammenleben in der Gesellschaft aufgebaut und damit Feindlichkeit und falsche bzw. fehlerhafte Bilder rückläufig gemacht werden können.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Author:Kirsten Domnick
URN:https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:hil2-opus4-11865
DOI:https://doi.org/10.25528/056
Referee:Dr. Michael Schober
Advisor:Dr. Michael Schober
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2020
Publishing Institution:Stiftung Universität Hildesheim
Granting Institution:Universität Hildesheim, Fachbereich I
Date of final exam:2020/11/16
Release Date:2021/03/02
Tag:Islamfeindlichkeit, Vorurteile
Pagenumber:125
Institutes:Fachbereich I
DDC classes:200 Religion / 260 Kirchenorganisation, Sozialarbeit, Religionsausübung / 268 Religiöse Erziehung
200 Religion / 290 Andere Religionen / 297 Islam, Babismus, Bahaismus
300 Sozialwissenschaften / 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie / 305 Soziale Gruppen
Collections:Barrierefreie Kommunikation
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0